wichtige treffen

Warum du nie wirklich an falsche Männer/Frauen/Arbeitskollegen gerätst

„Die wichtigsten Begegnungen sind von den Seelen ausgemacht, noch bevor sich die Körper sehen.“ – Paulo Coelho

Wie viele Menschen hast du getroffen, die unersetzlich wichtig für deine Entwicklung waren? Manche, weil sie dir Inspiration und Liebe schenken. Andere, weil sie deine Ängste und Mangelvorstellungen spiegeln.

Bei manchen Menschen haben wir das Gefühl, dass sie für uns gemacht sind. Wir fühlen uns von Anfang an auf einer tiefen Ebene verbunden. Der Verstand versucht herauszufinden, an was das liegt. Sind es ähnliche Hobbies, Werte oder Träume?

Dies mag sein, aber es bleibt das Gefühl, dass ein Zusammentreffen lange im Voraus geplant war…

Eine Metapher könnte Licht ins Dunkle bringen: Unser Leben gleicht dem Spiel „Wer bin ich?“

 

Wir haben eine Karte, die für alle ersichtlich ist, außer für uns. Nur durch Nachfragen kommen wir uns selbst auf die Schliche.

Was steht auf den Karten? Unsere Ängste, Sehnsüchte, Makel und Mangelvorstellungen. Alles, was wir vor uns selbst verstecken, weil die Scham uns überwältigt.

Dabei gibt es Mitspieler, die ähnliche Karten wie wir haben. Sie treiben die gleichen Fragen umher. Ihr beide zusammen habt die Möglichkeit, Karten aufzudecken, die ihr mit anderen Menschen nicht aufdecken könntet.

Genauso gibt es jene, die schon Karten aufgedeckt haben, an denen du noch knabberst. Sie spiegeln dir dies genau wieder und du möchtest am liebsten fliehen.

Diese Menschen trefft ihr nicht zufällig. Sie sind nicht zufällig eure Partner oder Arbeitskollegen. Sie sind nicht zufällig eure Familienmitglieder oder Chefs. Sie sind in dein Leben getreten, um dir zu helfen. Als „Arschengel“, wie es Robert Betz  so schön sagt, oder als liebevoller Mitspieler.

Hast du dich schon mal sagen hören, dass es keine Zufälle gibt?

Ja? Dann mache nie mehr Ausnahmen.

Jeder Depp von Chef, jeder fremdgehende Exfreund, mobbende Arbeitskollege/Mitschüler oder jede Feme Fatale triffst du, weil du sie treffen solltest.

Wie diese Treffen zustande kommen

Vertraue mir universum

 

Es gibt noch weitere Spieler, die nur manche von uns sehen können. Sie stehen hinter uns, eine Hand fürsorglich auf unserer Schulter.

Es ist unser höheres Selbst.

Jenes höhere Selbst hat jede Karte offen und für alle sichtbar  auf den Tisch gelegt. Es hat jede Schwäche akzeptiert, jede Mangelvorstellung entlarvt und in Fülle gewandelt, jede Sehnsucht ausgelebt und hat all dies der Liebe zurückgegeben.

Dieses höhere Selbst bist du.

Du bist Wissender und Unwissender zugleich.

Als höheres Selbst (Wissender) siehst du, welche Spieler und Situationen notwendig sind, damit du deine Karte endlich aufdeckst. Daher sprechen sich die  höheren Selbste untereinander ab und schaffen „zufällige Begegnungen“.

Dies betrifft jede noch so kleine Interaktion!

Jeder Mensch hält eine Botschaft für dich bereit

jeder mensch botschaft

Daher ist es kein Zufall, dass du in diesem Moment diese Zeilen liest. Vielleicht helfen sie dir, zu akzeptieren. Deine Familie und dein Umfeld aus einem anderen Licht zu betrachten.

Aus der Perspektive spielerischen Lernens: Welche Perspektive über dich oder das Leben muss aufgedeckt und der Liebe überlassen werden?

Dies ist für den Verstand schwer zu begreifen. Er ist das Opfer in dem ganzen Spiel, denn er sieht seine Karten nicht und kann nur mit Mühe die Karten der anderen erkennen. Hätten wir nicht ein Feedbacksystem über unsere Gefühle, was wahr (Liebe/Fülle) oder falsch (Angst/Mangel) ist, wären wir verloren.

Aber viele hören nicht auf ihre Gefühle und es bleibt das Leben als Spiegel selbst. Ein einfaches Beispiel: Latent aggressive Menschen ziehen andere aggressive Menschen an, um sich gegenseitig zu entladen.

Welche Typen von Menschen begegnest du immer wieder?

Wirst du jedes Mal von deinem Partner aus fadenscheinigen Gründen verlassen? Dank Gott. Du hast die Möglichkeit, deine Mangelvorstellungen gegenüber dir auf den Tisch zu legen, bejahen und gehen zu lassen.

Wie?

100 % Verantwortung. Nicht über das, was passiert, aber über das, was du daraus machst. Verharrst du weiter in der Opferrolle, in der das Universum  dir den Rücken zukehrt? Oder respektierst du eine Logik, die dein Verstand nicht begreifen kann?

Nutze diese Metapher, um zu deinem Vertrauen und deiner Stärke zu finden. Erkenne in aller Tragik die Komik dieses göttlichen Spiels, das dir hilft, falsche Illusionen bloßzulegen. Werde transparenter und schließe Frieden mit deiner Schöpfung.

Dies wirst du irgendwann lernen. In diesem oder im nächsten Leben. Es spielt keine Rolle und es gilt keine Hetze. Aber es würde dir viel Leid ersparen, wenn du dir diesen Text zu Herzen nimmst und hinter jedem Menschen eine Lektion der Liebe erkennst.

PS. Du möchtest wissen, wie ich persönlich das Gesetz der Anziehung anwende (und meine Traumpartnerin kennenlernte und wir in unsere Traum-Dachgeschoss-wohnung in München einzogen)? Trage dich in der Post für Freigeister ein. Hier teile ich nahbar und humorvoll, Techniken und Ideen, die dich deinen Zielen näher bringen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, klicke bitte auf O.K.

Arbeite im Einklang mit deinem Unterbewusstsein.

Erreiche mehr: Schneller & Leichter.