Leistungsfähiger durch langsames Atmen

Ich unterstütze Menschen, die sich als „extrem“ bezeichnen. Jene, die viel arbeiten und von anderen als bekloppt oder „geltungsbedürftig“ bezeichnet werden. Diese Menschen sind meine Lieblingsklienten, weil sie große Wünsche haben. Weil sie etwas bewegen wollen. Weil sie Verantwortung übernehmen und nicht die Schuld woanders suchen. Vielleicht bist du diese Person.

Dann kennst du auch deine Schattenseiten: In vielen Momenten zweifelst du an deinen Wünschen. Sind sie vielleicht doch überzogen? Nicht realistisch? Bin ich karrieregeil? Gibt es Burn-out wirklich?

Zudem – und das ist das schwierigste – wie schaffe ich eine Balance zwischen Streben und Sein? Dein Körper signalisiert dir seit Längerem, dass er eigentlich mehr Ruhe braucht. Die Knie wackeln, der Rücken krümmt, der Magen grummelt, Haare ergrauen oder verabschieden sich. Wenn dein Körper streikt, werden all die großen Wünsche nach hinten angestellt und du merkst plötzlich, dass Gesundheit doch das A und O ist.

Dein Körper ist dein Kapital

Du stehst vor der Kamera, auf der Bühne, in der Arena, vor deinem Team oder reist beruflich viele Kilometer. Deine großen Ziele brauchen einen leistungsfähigen, strahlenden Körper. Einen vitalen Körper mit überdurchschnittlich hoher Energie. Einen klaren, fokussierten Geist.

Ein Schlüssel für einen gesunden Körper und Geist ist neben Ernährung und Bewegung dein Atem. Vor ein paar Jahren hätte ich noch verwundert diesen Satz gelesen. „Atmen? Das passiert doch automatisch. Was kann ich hier groß ändern?“

Alles.

Jetzt kommt etwas, dass dich eventuell schockieren wird

Über 90 % der Menschen atmen nicht zu wenig, sondern zu viel! Wenn du dies verstehst, hältst du den Schlüssel für einen stärkeren und strahlenden Körper in der Hand.

Stell dir vor, dass ein Feuer in dir brennt, dass deine Energie kreiert. Wie bei einem richtigen Feuer gilt: Zu viel Sauerstoff lässt das Feuer unkontrollierbar wachsen und brennt alles nieder. Genauso führt zu viel Sauerstoff zu oxidativem Stress. Oxidativer Stress schädigt deine Zellen. Geschädigte Zellen altern schneller und du fühlst dich schlapp und gereizt.

Du kannst den Gesundheitswert deiner Mitmenschen beobachten. Kranke Menschen siehst und hörst du ein- und ausatmen. Bei Kerngesunden merkst du nicht mal, dass sie atmen.

Sie atmen harmonisch, leicht und kontrolliert. Genauso leben sie auch. Schon der spirituelle Lehrer Laotse sagte „Wie du atmest, so lebst du“.

Zu viel Sauerstoff = Oxidativer Stress = Beschädigte Zellen = Leistungsabfall, Krankheit, schnelle Alterung.

Welche Auswirkung hat Sauerstoff auf dein Gehirn?

Dies ist gerade wichtig, wenn deine großen Ziele oder dein Leistungsanspruch überdurchschnittlich viel Stress mit sich bringt.

Jetzt wird es etwas paradox. Denn obwohl 90 % aller Menschen zu viel atmen, kommt zu wenig Sauerstoff im Gehirn an. Lass es mich kurz an einem Beispiel zeigen.

Was passiert, wenn du ganz viel und schnell atmest? Dir wird schwindelig! Machst du weiter, kippst du aus den Latschen. Ein Gehirntomograf zeigt die Folge der tiefen, schnellen Atemzüge: Es kommt weniger Sauerstoff im Gehirn an!

Nicht gut. Denn gerade du brauchst großartige Ideen und musst wichtige Entscheidungen schnell treffen. Zudem die Motivation haben, die Ideen und Entscheidungen umzusetzen.

Für dieses (mentale) Wohlbefinden brauchst du Sauerstoff im Gehirn. Also weniger atmen! Aus diesem Grund hast du wenig Energie und fühlst dich träge, wenn du stundenlang mit Freunden gesprochen hast. Du atmest dabei zu viel! Eventuell bist du dabei noch emotional aufgewühlt und redest in doppelter Geschwindigkeit. Danach bist du wie erschlagen.

Menschen mit Berufen, in denen sie vor anderen Menschen sprechen, wie Moderatoren, Speaker, Schauspieler oder Berater müssen besonders auf ihren Atem achten. Ebenfalls Leistungssportler, die ihre Energie optimal einsetzen müssen.

Wenn du einen vitalen, energiereichen Körper formen möchtest, dann musst du deinen automatischen Atemrhythmus reduzieren

Im medizinischen Standardwerk und Weltbestseller von Prof. Guyton heißt es „Jeder chronische Schmerz, Leid und Krankheit hat seine Ursache in einem Mangel von Sauerstoff auf zellulärer Ebene“

Du kannst Tonnen von Gemüse essen, Kanister Super-Food-Smoothies trinken, einen Gesundheitstee nach dem nächsten brühen, dutzende Mal am Tag in den herabschauenden Hund gleiten: Wenn dein Sauerstoffgehalt in den Zellen gleich bleibt, wirst du an den gleichen Symptomen leiden, die du seit Jahren bekämpfst.

Die Podcast-Ikone Ben Greenfield, ein angesehener amerikanischer Personal-Trainer, praktiziert täglich eine Atemmethode, die ich dir vorstellen möchte. Ich selbst habe sie in Asien entdeckt und sogleich mehrere tausend Euro auf den Tisch gelegt, um mich ausbilden zu lassen. Dabei wusste ich von all den positiven Effekten nicht mal was! Es reichte lediglich eine Kostprobe von 45 Minuten…

Lebensverändernd: SOMA

Ich legte ich mich auf meine Yogamatte und begann, dem Instruktor zu folgen. Ich schloss die Augen, eine mystische, schamanische Musik wurde gespielt und ich begann, im Rhythmus zu atmen. Innerhalb von fünf Minuten spürte ich tiefe Harmonie und Vertrauen. Erst später erfuhr ich, dass dieses rhythmische Atmen zu einer Herzkohärenz führt. Ein Zustand, der dein Energielevel steigert und deine Konzentration fördert.

Nach ein paar Minuten rhythmischen Atmens folgt eine Phase des Luftanhaltens. Wie du jetzt weißt – und damit gehörst Du zu einem exklusiven Kreis – löst diese Atemreduktion tief greifende Heilungsprozesse aus. Es geht sogar so weit, dass Traumata gelöst und damit blockierte emotionale Energien freigelassen werden. Ich bin studierter Psychologe und war demgegenüber sehr skeptisch. Doch ich habe es selbst gefühlt und zahlreich beobachten dürfen. Es gibt immer mehr anerkannte Therapieverfahren, die mit dem Atem arbeiten.

Daher erweitere ich als Mental-Trainer und Amazon Bestseller-Autor für Mindfulness mein Repertoire mit Breathwork.

Seit jungen Jahren fasziniert mich körperliche Gesundheit

Ich litt einst unter schlimmer Akne war zutiefst enttäuscht von der ärztlichen Betreuung. Ich begann selbst zu experimentieren und mich mit dem Körper zu beschäftigen. Nachdem ich nach Jahren und vielen Ernährungsumstellungen usw. einen gesunden Körper formte, faszinierte mich anschließend sein Potenzial. 

Insbesondere, weil ich verstand, dass Energie die wichtigste Währung im Leben ist. Ohne Energie ist alles mühsam und kein Ziel kann erreicht werden.

Aus diesem Grund empfehle ich dir, dich unten unverbindlich für eine kostenlose SOMA-Sitzung einzutragen. Erfahre am eigenen Körper, was SOMA ist.

Allerdings gilt dies Angebot nur für jene, die nicht an Herzkrankheiten, Morbus Crohn oder schweren Schäden der Nieren leidest. Ich bin kein Arzt, sondern helfe meinen Mitmenschen zu mehr Wachstum.

Trage dich jetzt für deine kostenlose SOMA Sitzung (MP3) ein. Du wirst genauso begeistert sein, wie ich. 

Für deinen Erfolg,

Fabian

Video abspielen
leiste-hompage-neu

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, klicke bitte auf O.K.