Über Mich

Hi,

mit 16 fror ich mir den Hintern auf der Auswechselbank meines Fußballvereins ab. Es war demütigend. Ich sah mich eigentlich als guten Spieler, aber irgendwie war ich blockiert. 

Im Mathezweig war ich auch völlig fehl am Platz. Meine erste Schulaufgabe in der 9ten Klasse war ein Bomben-Sechser. 

Es war der Rat meiner Eltern…

Ich wollte immer bei meiner Clique sein. Wir tranken viel, rauchten viel und dementsprechend sah meine Haut aus. Der Blick in den Spiegel war schmerzhaft. 

Aber ich war schon immer ein Vielleser (danke Harry Potter). Ich stoß auf ein Buch, das mein Leben veränderte: „Die Mach ihres Unterbewusstseins“ von Dr. Joseph Murphy. 

Ich begann mich mit meiner inneren Welt zu beschäftigen und merkte zum ersten Mal, wie negativ ich eigentlich denke. Damals hasste ich meinen Trainer und glaubte, dass er mich extra auf die Bank setzt. 

Vor meinem Mathelehrer fürchtete ich mich täglich und auch in meiner Familie herrschte oft eine ungeklärte Spannung. 

Wie es Murphy empfiehlt, begann ich zu visualisieren. Ich ging zwei Stunden vor dem eigentlichen Schlafengehen ins Bett und begann zu visualisieren. Dabei stellte ich mir vor, der Kapitän meiner Mannschaft zu werden. 

Zudem verbannte ich meinen Fernseher aus meinem Leben. Stattdessen schrieb ich im Kerzenschein meine Gedanken auf. Wie ein Forscher untersuchte ich diese und begann zu meditieren. 

Eine Saison später wurde ich von der Mannschaft zum Kapitän gewählt. Wir gewannen alles, was es zu gewinnen gab. Ein Traum wurde wahr. 

Meine lebenslange Leidenschaft für unsere innere Welt war geboren. Seitdem beschäftige ich mich mit kaum etwas anderem und veröffentlichte mein erstes Buch über unser Unterbewusstsein und Mindfulness mit 25. 

Es wurde ein Amazon-Bestseller mit knapp 10.000 verkauften Exemplaren. 

Eigentlich habe ich keine wirkliche Mission. Ich schreibe einfach gerne und wachse an meiner eigenen Arbeit. Dabei lade ich dich und alle anderen ein, Teil davon zu werden. 

Während meiner Reise in Asien fand ich SOMA. Eine Mischung aus geführter Meditation, Atemtechniken und geiler Musik. 

Ich war hooked. Es ist die Lösung für so viele Probleme und ich spürte, dass diese Technik mein berufliches Zentrum sein muss. 

Zwei Wochen später startete die Ausbildung und ich machte sofort mit. 

Natürlich musste ich die Technik weiter verfeinern, weil das einfach mein Ding ist. Also integrierte ich mein Wissen um das Unterbewusstsein und schuf Meditationen mit wirklichen Hypnose-Suggestionen und meinen Erkenntnissen aus der jahrelangen „spirituellen“ Arbeit. 

Am Ende sehe ich es als Geschenk und bin für all die zahlreichen Menschen dankbar, die mit Hypno-Breathing ihr Tag beginnen. Was für eine Ehre! 

Hier meine Angeberliste und wer mich und meine Arbeit geprägt hat

  • Mit 24 Jahren verreist und in Asien mein Buch geschrieben. Danach mit 25 im eigenen, gegründeten Verlag veröffentlicht und knapp 10.000 Exemplare verkauft – mit über 100 Fünfsterne-Rezensionen auf Amazon & dies trotz offensichtlicher Rechtschreibschwäche und vielen 4ern in Deutsch ;) 
  • Meine ehrenamtliche Arbeit als ROCK YOUR LIFE! Trainer. Ich gab Potenzialentfaltungs-Seminare für Hauptschüler und Studenten. Elisabeth Hahnke hat mich sehr geprägt. 
  • Mein Psychologiestudium unter Pr. Dr. Kanning – seitdem versuche ich viel mehr Wissenschaft in meine Arbeit einfließen zu lassen, um mehr Menschen zu erreichen
  • Meine Hautkrankheit Rosazea, dank der ich Gesundheit über alles andere wertschätze und seid Jahren mich mit unserem Körper beschäftige.
  • Meine Coaching-Ausbildung unter Dr. Winfried Prost mit 21, der mein Mentor und Freund wurde.
  • Das Lebensrestaurant® – einer meiner ersten Geschichten, die ein viraler Erfolg mit knapp einer halben Millionen Leser wurde. Seit über drei Jahren schreibe ich wöchentlich an Tausende Leser in meinem Newsletter – manche lesen meine E-Mails seid mehreren Jahren.
  • Selbstexperimente, wie 15-Tage Vipassana, Ayahuasca-Zeremonie, SOMA-Breathwork, den Mammutmarsch bestanden, Free Hugs in Barcelona und Rom verteilt, in Asien gelebt, uvm.
 

Machst du auch etwas anderes, als arbeiten?

Ja, ich liebe Sport. Ich gehe fast täglich ins Gym. Jedes Mal danach in die Sauna. Zudem fahre ich gerne Snowboard oder Kitesurfen. Früher habe ich lange Jahre Fußball gespielt. Heute leider nur noch selten.

Dazu liebe ich die Berge und wandern. Mit Freunden gehe ich gerne Feiern und auf Open Airs tanzen.

Du kannst mir auf Social Media folgen, aber ich poste nur selten (am meisten noch auf Twitter, jedoch auf Englisch). Aktuell arbeite ich an meinem Podcast und bewerbe die Inner Winner Journey und das Lebensrestaurant®.

Beste Grüße,

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, klicke bitte auf O.K.